Das Race-Bike 2018

Cube Elite C:68 Custom Made

Nach durchweg positiven Erfahrungen mit dem Cube C:68 in der vergangenen Saison sollte es für das  Jahr 2018 wieder ein Cube sein.  Dabei stellt der perfekt ausgereifte C:68 Vollcarbonrahmen von Cube aus dem Jahre 2016 die optimale Basis für einen individuelle Bestückung mit den passenden  Komponenten dar. Im Race-Modus wiegt Alexas Bike mit dem Tune-Rennlaufradsatz und Flaschenhalter  8,8 Kilogramm (ohne Pedale).

Durch die filigrane Verarbeitung der hochwertigen Carbonfasern werden Stabilität, Steifigkeit, Dynamik und Stabilität in dem C:68 vereint. So bringt der rohe Rahmen in Größe M (17 Zoll) 1130 Gramm auf die Waage – etwas mehr als die Variante für Einfachkettenblatt. Alexas Rahmen kann für Marathons mit Zweifach-Kurbeln umgerüstet werden. Die Umwerfer-Aufnahme bringt zwar etwas mehr als 100 Gramm Zusatzgewicht, dafür aber mehr Speed auf der Ebene.

Für bestes Ansprechverhalten steck im Rahmen eine Rock Shox SID XX World Cup Solo Air Carbon. Aufgrund ihres geringen Gewichts und Feinfühligkeit ist sie die perfekte Waffe für Leichtgewichte wie Alexa.

„Die Gabel ist richtig leicht und spricht extrem gut an. Kleinste Schläge sind kaum spürbar. Aber sie ist dann trotzdem hart genug, um größere Schläge abzufangen.“

Der hydraulische Lockout stellt einen großen Vorteil gegenüber den herkömmlich mechanischen Hebeln dar. Nur ein leichtes Tippen genügt, um die Gabel aus oder anzuschalten.

Um ihre Steckachsen drehen sich die Naben-Leichtgewichte King ud Kong von Tune. Die Dreckschleuder-Felgen von Bor werden von Messerspeichen gehalten. Um das Gewicht noch etwas zu drücken, sind Leichtbau Bremsscheiben von KCNC angebracht und mit Titanschrauben befestigt. Bei der Reifenwahl geht Alexa keine Kompromisse ein. Sowohl vorne als auch hinten sind Rocket Ron Evo 2.25 Lite-Skin aufgezogen(Tubeless). Nur bei extrem nassen Bedingungen wird auf Schlammreifen gewechselt.

An ihrem 80 Millimeter langen Vorbau von KCNC ist ein Vollcarbonlenker verbaut. Mit den DEATHGRIP Schellen verschraubten Griffen von Cube und den zuverlässigen Magura-MT4 Stoppern  hat sie ihr Cockpit zu jeder Zeit unter Kontrolle. Passend zum Design sitz Alexa auf einem RAW Vollcarbonsattel (ohne Überzug und nur im Wettkampf verbaut). Anders als die Sram Schaltkomponenten und Carbonkurbel kommen Kassette, Kette und Pedale jeweils aus der Shimano XTR-Gruppe.

„Die 11 Gänge reichen nach oben und unten völlig aus. Meistens fahre ich vorne noch mit einem 28er Alu Kettenblatt von Sram.“

Text/Fotos: MD media